Traumfabrik – das Showtheater der Phantasie zum Staunen, Lachen, Träumen

Eine traumhafte und weltweit einzigartige Mischung aus Akrobatik, Tanz, Schwarzem Theater, Comedy und Musik voller Phantasie und Lebensfreude.

Wer wir sind, woher wir kommen

Gründer und künstlerischer Leiter der Traumfabrik ist Rainer Pawelke, Regisseur und Produzent internationaler Kulturereignisse. Zusammen mit seiner Partnerin Maria Ruffing (Ensemble-Leitung) schuf er in den letzten 30 Jahren ein neues, außergewöhnliches Bühnen-Genre: Das phantastische Varieté-Theater.

RainerPawelke_1983_Wollnummer In den Jahren 1976 – 1980 entwickelte Rainer Pawelke als Dozent an der Universität Regensburg eine »Neue Sportkultur«, in deren Zentrum das »Sporttheater« stand, eine Synthese aus Kunst, Kultur, Sport, Musik und verschiedenen Theater-Genres (u.a. Mimentheater, Schattenspiele, Schwarzes Theater mit viel Comedy und Poesie).

1980 gründete Rainer Pawelke daraus ein eigenständiges pädagogisches Projekt und entwickelte die Theaterproduktionen weiter: Die »Traumfabrik« war geboren. Sie „revolutionierte“ den Sport und das Theater (Süddeutsche Zeitung 4.10.1990)

Im Laufe der Jahre wurde sie zu einem von den Medien gefeierten Erfolgsmodell.

  • durch zahlreiche Fernsehauftritte (u.a. „Aktuelles Sportstudio“ des ZDF),
  • durch Gastspiele und durch mehrere Tourneen (u.a. 2 Deutschlandtourneen)
  • durch verschiedene Auftragsproduktionen internationaler Kulturereignisse (u.a. Weltausstellung Sevilla) und herausragender Firmen-Jubiläen (u.a. 125 Jahre SIEMENS)

Die Idee eines erlebnisorientierten und zweckbefreiten Sports prägt heute sowohl den Sportunterricht, als auch den Freizeitsport in ganz Deutschland. 

Heute stehen hinter der Traumfabrik ein festes Management- und Organisationsteam und ein hochklassiges Ensemble, um die verschiedenen Tätigkeitsfelder abzudecken. Bei großen Veranstaltungen sind bis zu 200 Mitarbeiter mit an Bord.

 

Was wir machen – die 3 Bereiche der Traumfabrik

1. Eigene Show-ProduktionenDen meisten Menschen dürfte die Traumfabrik durch einen Besuch einer Veranstaltung bekannt sein. Traumhaftes Varieté-Theater mit einer Mischung aus Artistik, Illusionstheater, Musik, Tanz, Comedy und Magie. Jedes Jahr gehen wir nach Weihnachten auf Tournee mit unserer eigenen Showproduktion und unserem eigenen Ensemble.

Hier einige der wichtigsten Produktionen:
Alljährliche Tournee im Dezember/Januar durch 9 Städte >> zur Tournee, „Faust-Inszenierung“ (2011), Zelttournee in 14 Städten (2007), „Multivisionstheater“ 4 Wochen im Deutschen Theater (1996), „10 Jahre Traumfabrik“ in der ausverkauften Olympiahalle München vor 10.000 Zuschauern (1990), Zeltproduktionen in München (je 3 Monate 1983/86), Deutschlandtournee (1981/82)

>> Chronik

 2. AuftragsproduktionenDie Traumfabrik hat im Laufe der Jahre ein großes Know-how in den Bereichen Show und Event entwickelt und führt deshalb auf Anfrage ebenfalls Auftragsproduktionen durch. Die Bandbreite geht von der Buchung einzelner Nummern über die individuelle Entwicklung gesamter Event-/Showkonzepte. Wir produzieren Event- und Showkonzepte für jede Branche und Auftraggeber, die für ihr Veranstaltung eine künstlerische Gestaltung im Kultur- und Sportbereich von der Idee, Konzept, Realisation, Ton-, Bühnentechnik, Lichtdesign, Effekte, Choreographie, Inszenierung, Regie und auf Wunsch auch Gästemanagement suchen.

Beispiele für Auftrags-Produktionen:
Leichtathletik-EM "Midnight Reception" für den Deutschen Leichtathletik Verband (Amsterdam; 2016); 50 Jahre Max Frank (Straubing; 2013); 150 Jahre BLLV (Audimax Regensburg 2012); 125 Jahre SIEMENS; IAA-Gala für Mercedes Benz; "Deutscher Tag" bei der EXPO im Auftrag der Bundesrepublik Deutschland (Sevilla, 1992); Eröffnungsfeier der 25. Kunstturn-WM (Stuttgart, Martin-Schleyer-Halle 1989); Eröffnungsfeier Internationale Kieler Woche (1990 und 1991); Sportler für den Frieden (Dortmunder Westfalenhalle 1985)
>> Buchen Sie uns

 

3. Workshop-Convention/AkademieEbenfalls zaubert die jährliche Internationale Sportkultur-Akademie der Traumfabrik seit 30 Jahren eine besonders kreative Atmosphäre nach Regensburg. Mit über 80 Kursen und mehr als 2000 Kursplätzen an einem Wochenende aus den Bereichen Tanz, Theater, Sport und Spiel ist diese Fortbildungsveranstaltung die größte seiner Art in Europa: Für Pädagogen, die den Sportunterricht ein wenig kreativer, bunter und spannender gestalten wollen, oder für jeden Bewegungsbegeisterten, der einfach etwas Besonderes erleben will. Dazu gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm mit großen und kleinen Theater-Ereignissen, einem Bewegungsmarkt mit frischen Ideen und das etablierte Jongliertreffen.

>> Akademie

 

... und der pädagogischer AuftragDie Sportkultur-Akademie und die Bühnenausbildung sind Produkte einer langen pädagogischen Erfahrung und Entwicklung aus der von Rainer Pawelke gegründeten Sportkultur-Bewegung. Zu Beginn der Sportkultur-Entwicklung in den 1980er Jahren wurde das pädagogische Konzept auf Kongressen und Symposien vorgestellt. 1986 erhielt die Traumfabrik einen Forschungsauftrag des Bundesbildungsministeriums für die Implementierung der Sportkultur bei der Jugend. Daraus entstanden zahlreiche Veröffentlichungen und Bücher, sowie eigene Fortbildungsveranstaltungen für Pädagogen und Bewegungsbegeisterte.

>> Sportkultur-Philosophie